Hilfe im Haus e.V. | Mit Behinderung leben

Für wen kommt Schulbetreuung in Frage?


Schulbetreuungen gibt es für Kinder und Jugendliche mit einem Handicap oder einer Verhaltensauffälligkeit, die im Schulalltag individuelle Unterstützung benötigen.

Die Begleitung durch Assistenten/ Eingliederungshilfen soll die regelmäßige Teilnahme am Unterricht gewährleisten.

Zusätzlich fördern wir damit die Integration in den Klassenverband und bauen die Fähigkeiten und Fertigkeiten im sozialen, intellektuellen und lebenspraktischen Bereich aus.

An wen müssen Sie sich wenden?


Zuständig ist zunächst die
Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg
Amt für Eingliederungshilfen SGB XII.

Hier wird begutachtet, ob ein geistig-/ seelisch und/ oder körperlich gehandicaptes oder davon bedrohtes Kind Unterstützungsbedarf hat.

Bei der Schulbehörde können Sie dann einen Antrag auf einen Assistenten/ Eingliederungshelfer stellen.

Wird der Antrag bewilligt, übernimmt die Schulbehörde die Kosten für eine Schulbetreuung.



Der Stundenumfang orientiert sich dabei am individuellen Bedarf.

Was leistet Hilfe im Haus e.V.?


Wir bieten Schulbetreuungen in der gesamten Stadt Hamburg an, sowohl an Förder- wie an Regelschulen.

Je nach Ausprägung des Handicaps oder der Verhaltensauffälligkeit kommen Nichtfachkräfte oder Fachkräfte aus dem pädagogischen und/oder pflegerischen Bereich zum Einsatz.

Für nähere Informationen bzw. ein individuelles Beratungsgespräch sprechen Sie uns an oder senden uns eine Mitteilung



·Kontakt· ·Impressum·   Stand 31.05.2018 (aktualisiert)